GRUNDSCHULE

Grund- und Mittelschule Pfeffenhausen

Der erste Schulkontakt

Die Grundschule ist die erste Schule, welche alle Kinder besuchen und deshalb eine Art „Gesamtschule“. Sie ist Lernort und Lebensraum für Kinder mit unterschiedlicher Herkunft sowie unterschiedlichem Lern- und Leistungsniveau. Die Grundschule hat den Auftrag, alle Schüler in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen. Dabei geht es darum, Wissenserwerb zu ermöglichen, Verstehen anzubahnen, Interessen zu entwickeln und zu fördern, auch im musischen und praktischen Bereich, sowie das Sozialverhalten zu trainieren und Werthaltungen aufzubauen. Die Grundschule leistet einen wesentlichen Beitrag zur weiteren Entwicklung eines Kindes.

 

Die Fächer

Klasse 1 und 2
  • Grundlegender Unterricht (GU) - Dieser Unterricht wird in der Regel vom Klassleiter unterrichtet.
  • Der GU ist ein Block aus den Fächern Mathematik, Deutsch, Heimat- und Sachunterricht, Kunst und Musik (16 Unterrichtsstunden)
  • Weitere Fächer: Sport, Religion oder Ethik, Werken und Gestalten (WG)

Klasse 3 und 4

  • Mathematik (Ma)
  • Deutsch (D)
  • Heimat– und Sachunterricht (HSU)
  • Englisch (E)
  • Kunst (K)
  • Musik (Mu)
  • Sport (Sp)
  • Religion/Ethik
  • Werken/ Gestalten (WG).

 

 

 

Die Arbeitsweise

Den meisten Unterricht erteilt in der Grundschule in der Regel der Klassleiter. Ein Schulvormittag ist häufig von Ritualen geprägt. Die üblichen 45 Minuten einer Schulstunde werden vor allem in den Jahrgangsstufen 1 und 2 aufgelöst, der Tag wird rhythmisiert und die Lerneinheiten werden kindgerecht untergliedert. Häufig findet nach 20 Minuten ein Wechsel der Sozialformen oder der Arbeitsweise statt. Oftmals kommen Bewegungsspiele zum Einsatz, welche die Kinder auf einen neuen Unterrichtsabschnitt einstimmen. Bei vielen Unterrichtsthemen wird fächerübergreifend gearbeitet.

 

Außerschulische Lernorte

Viele Themen des Unterrichts der Grundschule werden durch einen Unterrichtsgang zu einem außerschulischen Lernort ergänzt. Besonders beliebt sind hierfür zum Beispiel der Unterrichtsgang zu einer Wiese in der ersten Klasse, das Thema „Obst und Gemüse“ oder „die Hecke“ in der zweiten Klasse und der Besuch mit dem Förster im Wald oder das Erkunden der Kläranlage in der dritten bzw. vierten Klasse, die Marktbacherkundung, der Unterrichtsgang zum Rathaus, sowie der Ausflug zum Hopfenhof. Gerne holt die Grund- und Mittelschule Pfeffenhausen außerschulische Experten in den Unterricht.