ARTIKEL

Respekt-Training

22.01.2024

Wie geht man angemessen miteinander um? – Respekt – Training in der Klasse R8

Am Montag, den 22.01.2024, tauschten die Schülerinnen und Schüler der Klasse R8 das Klassenzimmer gegen die Turnhalle aus. Anstatt Deutsch, Mathe oder GPG zu pauken, absolvierten die Jugendlichen ein Respekt – Training unter der Leitung des Sozialarbeiters und Kickbox-Berufssportlers Vincent Ludwig. Ziel des Projekttages war es, den Jugendlichen Werte zu vermitteln, die den täglichen Umgang untereinander erleichtern um somit zu einem guten Miteinander in der Klassengemeinschaft und letztendlich in der Gesellschaft beizutragen. Höflich sein, Rücksicht nehmen, aufmerksam sein, Toleranz und Fairness waren angesagt. Gleich zu Beginn machte Vincent Ludwig deutlich, was an diesem Vormittag angesagt war: „Es gibt Regeln, das sind dieselben Regeln wie bei euch in der Klasse. Wenn ich rede seid ihr leise, wenn ihr redet, bin ich leise und wenn einer von euch redet ist der Rest leise. Das ist eine Sache von Respekt!“ In einer ersten Aufgabe, die manchem Überwindung kostete, galt es in 8 Minuten mit jedem und jeder über sich selbst, Anzahl der Geschwister, Haustiere oder dem Hobby ins Gespräch zu kommen. Nach dieser Zeit entschied der Workshopleiter wer welchen seiner Mitschüler kurz vorzustellt.  

In vielen Gesprächen, Diskussionsrunden und in spielerischen Phasen lernten die Pfeffenhausener Achtklässler allerhand über verschiedene Formen von Gewalt, Straftaten und drohende Konsequenzen oder auch über den wertschätzenden und respektvollen Umgang miteinander.

Zum Abschluss des Trainings waren sich alle Teilnehmenden darin einig, dass der Tag sehr lehrreich und interessant zugleich war.

Ein besonderer Dank gilt der Kommunalen Jugendarbeit im Landkreis Landshut und dem Elternbeirat der Grund- und Mittelschule Pfeffenhausen, die das Respekt-Training durch eine großzügige Spende unterstützten.

 

Bericht: Michael Prager

Fotos: Michael Prager

 

Weitere Fotos: